Outlook schließt sich nach dem Start direkt – Update verursacht das Problem wohl

Nachdem Microsoft schon Drucker-Probleme nach einem Windows-Update verursacht hat (wir berichteten), trifft es nun Outlook. Outlook schließt sich nach dem Start direkt und bleibt nur wenige Sekunden offen. Microsoft bestätigte bereits per Twitter, dass man der Ursache auf den Grund geht. Bis Microsoft das Problem behoben hat, lässt sich mit einem Workaround das Update zurücksetzen:

Microsoft 365 Status auf Twitter:

Um das Problem vorübergehend zu beheben und auf Outlook wieder zugreifen zu können, führen Sie bitte folgende Behandlung durch:

  1. Öffnen Sie die Eingabeaufforderung als Administrator (Geben Sie dazu über die Windows-Suche “Eingabeaufforderung” ein und starten Sie mit einem Rechtsklick die Eingabeaufforderung als Administrator)
  2. Nun öffnet sich ein schwarzes Fenster. Hier geben Sie nun den folgenden Befehl ein: cd „\Program Files\Common Files\microsoft shared\ClickToRun“ und bestätigen Sie die Eingabe mit Enter.
  3. Als nächstes geben Sie bitte den Befehl officec2rclient.exe /update user updatetoversion=16.0.12827.20470 ein und bestätigen wieder mit Enter.
  4. Jetzt sollte sich ein Microsoft-Office Fenster öffnen und die Updates zurücksetzen.
  5. Nachdem die Updates abgeschlossen wurden, können Sie Outlook wie gewohnt starten.